Allgemeine Informationen zur Psychotherapie

 

Dauer einer Therapie

Eine Kurzzeittherapie ist sinnvoll bei Arbeitsplatzverlust, Mobbing, unerfülltem Kinderwunsch, posttraumatischer Belastungsstörung oder Todesfall von einer/einem Angehörigen. Auch bei Angststörungen sind meist schon nach wenigen Therapiestunden Erfolge zu verzeichnen. Psychische Erkrankungen wie zum Beispiel Persönlichkeitsstörungen machen jedoch eine längere Psychotherapie erforderlich.

Bei Kindern und Jugendlichen ist die Dauer abhängig vom Problem einerseits, von der Kooperationsbereitschaft der Familie andererseits

Für die meisten Menschen, die eine Psychotherapie in Anspruch nehmen, ist nicht nur die psychische Gesundung wichtig, sondern auch die persönliche Entwicklung und Reifung, das Entdecken und Entfalten von Ressourcen und schlummernden Potenzialen. Es entscheiden also Sie selbst, mit welchen Therapieerfolgen Sie zufrieden sind und wie lange Sie an einer Selbst-erfahrung Freude haben.  

 

Therapiefrequenz

In der Regel ist eine Therapieeinheit pro Woche oder auch in 2-wöchigem Abstand ausreichend, in Krisensituationen kann es sinnvoll sein, die Frequenz auf zwei Mal wöchentlich zu erhöhen.

 

Verschwiegenheitspflicht

Gemäß § 15 sind PsychotherapeutInnen zur Verschwiegenheit verpflichtet. Diese besteht gegenüber allen Personen, Einrichtungen, Lebenspartnern, Eltern, Sozialeinrichtungen. Bei Kinder-und Jugendpsychotherapie wird gemeinsam mit den Kindern/Jugendlichen besprochen, welche Informationen weitergegeben werden können.

 

Kosten

Eine Therapieeinheit dauert 50 Minuten.

Einzeltherapie: 80 Euro

Einzeltherapie Schüler/Studenten: 70 Euro

Familiengespräch (100 Minuten): 150 Euro

Psychotherapeutisches Erstgespräch: nach Absprache

Sozialtarife: nach Absprache

Die Gebietskrankenkasse gewährt derzeit einen Zuschuss von 21,80 Euro. 

Bundeskrankenkasse: derzeit 40 Euro

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, wie hoch der Zuschuss ist.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Der Behandlungserfolg einer Psychotherapie hängt in erster Linie von einer guten psychotherapeutischen Beziehung ab. Beim Erstgespräch lernen Sie mich und meine Arbeitsweise kennen und entscheiden, ob eine gute Zusammenarbeit mit mir gelingen kann. 

 

Terminabsage

Bei Absagen innerhalb von 48 Stunden berechne ich ein Ausfallshonorar von 20 Euro. Sollte ich die Stunde kurzfristig nachbesetzen können, entstehen für Sie keine Kosten. Wenn Sie zu spät oder gar nicht zur Therapiestunde kommen, verrechne ich die gesamte Einheit.

Sind Sie sich bezüglich des Termins unsicher, können Sie mich gerne per SMS kontaktieren.

 

Praxis Großmühle/Waldviertel

3841 Windigsteig Großmühlhäuser 2